Trace ShadowDwellers

bearbeitet von na-foto

Bandreihe: erster Band der Shadowdwellers Reihe

Autorin: Jacquelyn Frank

Seiten: 384 Seiten

Erschienen: 08.03.2012 bei LYX

Inhalt

Ashla Townsend wacht eines Tages auf und nichts ist wie es war. Es gibt kein Licht mehr auf der Welt und sie ist komplett alleine. So wandert sie einige Wochen in New York umher, und merkt nach einer Zeit das jedoch alles von alleine funktionirt. Das Essen füllt sich alleine auf, die Flugzeuge starten und landen ohne Piloten und so ist es auch bei den U-Bahnen. Als sie plötzlich ein metallisches Klirren hört ist sie komplett erschrocken, und dann stehen auch noch zwei furchterregende Männer vor Ihr und kämpfen um Leben und Tot.
Trace ist ein Krieger der Schattenwelt und wird bei dem Kampf tödlich von dem Auftragsmörder verletzt. Doch Ashla kann nicht einfach zusehen und heilt den schwer verwundenden Krieger. Dieser ist sehr überrascht denn sie sind nicht in der normalen Welt, sie befinden sich in der Schattenwelt. Der Welt die extra für Schattenbewohner geschlafen wurde. Jedoch gibt es nur zwei Wesen die sich dort aufhalten können, Schattenbewohner direkt und die Verlorenen, Menschen die in der realen Welt im Koma liegen. Die Verlorenen sind Geister die sich nicht gegenseitig und auch keine der anderen Schattenbewohner sehen können.

Als Trace Ziehvater Magnus von Ashla hört macht er ein paar Nachforschungen und findet heraus das sie ein Hybrid zwischen Mensch und Schattenbewohner ist, die nach einem schweren Autounfall im Koma liegt.
Wird Ashla es schaffen aus der Schattenwelt zu entfliehen und wer hat den Mörder beauftragt

Cover

Das Cover kann mich leider nicht wirklich überzeugen und es sagt nichts über den Inhalt des Buches aus.
Es zeigt den Oberkörper von Trace und im Hintergrund ist ein mit alten Schriftzeichen darauf

Schreibstil

Es ist sehr leicht zu lesen, es wird alles sehr genau erklärt und so kann man sich die Welt in der diese Geschichte spielt und seine Charaktere sehr gut vorstellen.

Fazit

Am Anfang ist das Buch sehr langweilig. In den ersten 100 Seiten passiert kaum etwas, jedoch wenn man durchhält entwickelt sich der Roman zu einer fesselnden und aufregenden Geschichte voller Liebe, Intriegen und einer unerwarteten Wendung.
Leider findet sich meiner Meinung nach die Protagonistin viel zu schnell mit ihrem neuen Leben zurecht.

Von mir bekommt diese Buch 🖤🖤🖤🖤



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s