Die 12 Häuser der Magie – Schicksalswächter

Band: Band eins von drei Bänden
Autor: Andreas Suchanek
Seiten: 393 Seiten
Erschienen: am 16 Oktober 2019 bei drachenmond

Klappentext

Das Schicksal kennt kein Erbarmen!

Nicholas Ashton weiß ziemlich genau, was er will. Schicksalswächter werden gehört nicht dazu! Trotzdem wählt ihn das Orakel der 12 Häuser für die Rolle eines dieser besonderen Magier aus.

Er wird mit uralten Mächten, dem geheimnisvollen schwarzen Glas, einem verlassenen magischen Haus und feindlichen Magiern konfrontiert – und vielen Fragen.
Was hat es mit dem verschwundenen Egmont Chavale auf sich? Und was ist mit dem geheimen Sanktum und der mysteriösen Frau, die in einem steinernen Sarg schläft?

Gemeinsam mit seinen Freunden Matt und Jane geht Nic den Geheimnissen auf den Grund und stellt sich der Gefahr.
Mit allen Konsequenzen!

Meine Meinung

Ich liebe die Bücher des Drachenmondverlages und so habe ich diese Buch angefragt.
Der Anfang war gut aber kurz darauf viel für mich die Spannung etwas ab und dadurch hatte ich Probleme beim lesen der Story.
Die Idee hinter der Story ist sehr gut und auch die Art und Weiße wie die Charaktere ausgearbeitet wurden, doch leider ist es für eher zu jugendlich geschrieben.
Das Ende war sehr gut und einige Charakterentwicklungen waren sehr überraschend für mich.

Von mir hat das Buch 🖤🖤🖤🖤 bekommen.

Ich danke noch einmal dem Drachenbuchverlag und Netgalley für dieses Rezensionsexemplar.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s