Drachenbrüder

Bandreihe: Band eins von drei Bänden
Autor: C.M. Hafen
Seiten: 185 Seiten
Erschienen: am 25 März 2015 bei oconnellpress

Klappentext

Unter den Millionen Augen der Lichter lebt das Drachenvolk von Leotrim.
Der Drache Norwin hat einen schwierigen Start ins Leben. Eine Amme lässt sein Ei fallen, die Schale ist beschädigt, ein Flügel verletzt. Es wird schnell klar, er wird nie fliegen können. Als er alt genug ist, kommt sein menschlicher Vater, um ihn bei den Menschen leben zu lassen. Die Drachenmutter muss darauf hoffen, dass die jahrhundertealte Verbindung zwischen den Völkern ausreicht, um Norwin einen Platz in ihrer Mitte finden zu lassen.
Anfänglich hat sein halbgebürtiger Bruder Ambro Schwierigkeiten, etwas mit seinem Drachenbruder anzufangen. Die beiden passen nirgends hin. Jeder in Leotrim hat seinen Platz, seine Aufgabe.
Diese beiden müssen nun selbst herausfinden, wofür sie gut sind.

Meine Meinung

Das Buch beginnt eigentlich sehr spannend und interessant. Nur hab ich nach dem ersten Kapitel eigentlich gedacht das die Geschichte sich um was ganz anderes handelt.
Norwin und sein menschlicher Bruder haben nicht wirklich einen guten Start in ihr neues Leben. Die Story um die beiden wird eigentlich sehr gut erzählt, leider war es jedoch nicht anspruchsvoll genug für mich. Es passiert andauernd was aber mir hat etwas Spannung gefehlt bzw. ist sie zu kurz gekommen.
Das Buch ist sicher etwas für jüngere Leser, da es nicht wirklich kompliziert zu lesen ist trotz der verschiedenen Handlungsstränge.

Das Buch hat von mir 🖤🖤🖤 bekommen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s