Nevernight Die Prüfung

Bandreihe: Band eins von drei Bänden
Autor: Jay Kristoff
Seiten: 704 Seiten
Erschienen: am 24. August 2017 beim fischerverlag

Klappentext

Sie ist keine Heldin. Sie ist eine Frau, die Helden fürchten. »Nevernight« ist der erste Roman einer neuen bildgewaltigen und epischen Fantasy-Serie von »New York Times«-Bestseller-Autor Jay Kristoff. In einer Welt mit drei Sonnen, in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes, sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache. Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet

Meine Meinung

Der erste Teil der Nevernight Reihe liegt seit dem letzten Jahr bei mir auf den SuB. Also habe ich es jetzt mit ein paar genau so bücherverückten Mädls gelesen.

Der Anfang war alles andere als leicht. Der Schreibstil ist extrem gewöhnungsbedürftig und das Buch hat am Anfang extrem viele Fußnoten die zeitweise ziemlich ausarten und mich aus meinem Lesefluss gebracht hat. Je weiter man jedoch kommt desto besser wird das Buch. Die Fußnoten werden weniger und das Buch nimmt immer mehr fahrt auf. Nach einigen Kapitel gewöhnt man sich auch an den Schreibstil.
Der Humor in diesem Buch ist eine Sache für sich. Ich finde in etwas trocken und dadurch gefällt er mir sehr gut, ist aber sicher nichts für jeden.

Von mir hat das Buch 🖤🖤🖤🖤bekommen. Der zweite Teil liegt schon in meinem Bücherregal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s